Was ist Toyohari-Akupunktur?




Toyohari ist eine Form der japanischen Akupunktur mit dem Ziel, die innere vitale Kraft (Selbstheilungskräfte) und physische Konstitution des Menschen zu stärken. Durch die Behandlung mit Toyohari werden Symptome und Beschwerden auf natürlichem Wege geheilt und der Mensch geht gestärkt aus der Therapie hervor. Die Japanische Akupunktur unterscheidet sich von der Chinesischen im Wesentlichen durch eine verfeinerte Nadeltechnik. Behandelt wird in erster Linie mit Gold- und Silbernadeln. Die theoretischen Grundlagen sind die gleichen.


In Toyohari werden fast ausschließlich schmerzfreie, entspannende Methoden angewandt. Die Nadeln werden nur mit der Haut in Kontakt gebracht, nicht eingestochen. Dies geschieht, anders als bei anderen Akupunkturmethoden absolut schmerzfrei und wird als sehr angenehm empfunden.


Darum ist Toyohari nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder gut geeignet.