Die Selbstheilungskräfte des Menschen


Jeder Mensch besitzt enorme Selbstheilungskräfte. Ein Beispiel: Wir brechen uns einen Knochen. Unser Körper lässt diesen Knochen wieder zusammenwachsen, ganz ohne fremde Hilfe, ohne Medikamente. Das einzige, was getan werden kann, ist ein äußerlicher Verband, damit er gerade und nicht schief wächst.

Jeder Arzt kann nicht mehr tun, als die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen, damit die im Menschen innewohnenden Selbstheilungskräfte tätig werden können. Niemand kann eine Krankheit heilen. Das kann nur jeder Mensch aus sich selbst heraus.

Die Selbstheilungskräfte sind die stärkste und effektivste Medizin, die es gibt. Sie kommen ganz ohne Nebenwirkungen aus, da sie in ihrer Wirkung genau dosiert sind, wenn wir nicht eingreifen.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist unser Bewusstsein. Jeder unserer Gedanken beinhaltet eine eigene Kraft, hat Qi. Der Wille, der Glaube, gesund werden zu können, hat einen positiven Einfluss auf die Genesung. Und umgekehrt.

Eine Tageszeitung berichtete einmal über einen Mann, der versehentlich in ein Kühlhaus eingeschlossen wurde. Er war überzeugt, dass er die Nacht bei minus 30 Grad nicht überleben würde. Also schrieb er einen Abschiedsbrief, den man am nächsten Morgen neben dem toten Mann fand. Doch die Kühlanlage war ausgefallen. Bei den dadurch gegebenen Temperaturen hätte der Mann überlebt. Dieser Mann starb an seinem Glauben, sterben zu müssen.